Delphi XE8 – “GetIt”

Neu in Delphi XE8 ist der “GetIt”-Paketmanager, der die einfache Installation von Komponenten erlaubt. Vorläufig bedient sich GetIt aus einem von Embarcadero verwalteten Pool an Komponenten und Bibliotheken. Noch ist die Auswahl auf rund ein Dutzend an kostenfrei verfügbaren Komponenten bzw. Bibliotheken beschränkt, auf der anderen Seite hat dies den Vorteil, dass man als Anwender sicher sein kann, dass die angebotenen Komponenten auch mit XE8 kompatibel sind. Wir können davon ausgehen, dass die Liste an installierbaren Komponenten kontinuierlich wachsen wird.

Aktuell enthaltene Komponenten:

  • Abbrevia (Kompressionserkzeuge)
  • AsyncPro (Daten-Kommunikation)
  • TurboPack Essentials (diverse Komponenten)
  • LockBox (Kryptographie)
  • OnGuard (Lizenz-Management)
  • Orpheus (divese Komponenten)
  • PowerPDF (PDF-Werkzeuge)
  • SynEdit (Editor-Komponente)
  • SysTools (diverse Routinen / Komponenten)
  • VirtualTree (Treeview-Komponente)

Ein offenes Wort sei mir gestattet: Wie die Essentials ihren Weg in Delphi XE8 finden konnten, ist mir schleierhaft. Ich rechne minütlich mit einem Anruf von den 90er-Jahren, die ihre Komponenten zurück haben möchten. Natürlich haben wir – auch ich – uns einst an Seiten wie Torry.net gelabt und haufenweise Komponenten installiert – so viele wir nur tragen konnten. Aber das ist glücklicherweise lang her. Dennoch sollten wir uns von solchen Einträgen nicht irritieren lassen. GetIt hat absolut seine Berechtigung und seinen Wert: Komponenten wie der “VirtualTree” gehören für mich zum Standard-Repertoire. Auch “SynEdit” oder “LockBox” genießen völlig zurecht eine hohe Reputation. Diese nun mit einem Mausklick installieren zu können, spart einfach wertvolle Zeit.

Von den meisten Komponenten gibt es Varianten für Delphi und für C++.

In diesem Video demonstriere ich “GetIt”und zeige, wie die Komponente “VirtualTreeView” in weniger als 30 Sekunden installiert wird – inklusive ihrer Hilfe-Datei.

(YouTube-Direktlink)

Der neue Paketmanager richtet sich an Anwender, die schnell und unkompliziert eine Komponente einbinden möchten. Per Standard legt Delphi die neuen Packages im Ordner “C:\Users\<Benutzer>\Documents\Embarcadero\Studio\16.0\CatalogRepository” ab. Ganz klar ein Ordner, der von Delphi selbst verwaltet wird. Dies wird natürlich den Nutzern, die sich ihre Bibliotheken nach eigenen Vorstellungen organisieren, nur bedingt gerecht. Über die Optionen ließe sich hier ein anderer Pfad einstellen, aber da diese über GetIt installierten Komponenten über GetIt auch aktualisiert und im Zweifelsfall auch wieder deinstalliert werden, mag es ratsam sein, sich vorher zu entscheiden, ob man die Kontrolle an GetIt abgibt oder doch lieber alles wie früher selbst macht. Beides ist selbstverständlich möglich.

1
Daniel Wolf

About the Author:

Daniel Wolf ist als Software-Architekt im Miniatur Wunderland Hamburg tätig, war zuvor viele Jahre als technischer Berater tätig und spricht regelmäßig auf Konferenzen. Er betreibt das Forum "Delphi-PRAXiS". » Mehr Details zur Person
  Verwandte Blog-Einträge